← zurück

Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung

gültig ab 1. Jänner 2017 bis auf Widerruf

 

 

I. Anwendungsbereich

Gegenstand der vorliegenden Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung bilden die Beziehungen zwischen Ziachfuchs GmbR (nachfolgend „Anbieter“) und den Nutzerinnen und Nutzern (nachfolgend „Nutzer“) der Domain ziachfuchs.com.

Die Kontaktdaten der Ziachfuchs GmbR sind:

Ziachfuchs GmbR
Hubert und Matthias Fuchs
Winkl Sonnseite 77c
6380 St. Johann in Tirol

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung sind für sämtliche Nutzer verbindlich. Mit der Nutzung der Produkte akzeptieren die Nutzer die vorliegenden Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung. Diese werden damit insbesondere integrierender Bestandteil jedes abgeschlossenen Vertrages zwischen den Nutzern und dem Anbieter sofern keine abweichenden Vereinbarungen zwischen den Parteien getroffen werden. Von den vorliegenden Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung abweichende Bestimmungen eines Nutzers haben keine Geltung.

 

II. Nutzungsbedingungen

1. Inhalte

1.1 Mit www.ziachfuchs.com bietet Ihnen die Ziachfuchs GbR Lernvideos, anhand derer Sie das Spiel auf der Steirischen Harmonika erlernen können. Diese Inhalte sind für jeden Nutzer frei zugänglich, wobei jedoch die nachfolgenden allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten.

1.2 Der Anbieter ist frei in der Gestaltung der Inhalte und jederzeit berechtigt, seinen Service zu ändern, einzuschränken, zu erweitern, oder ganz einzustellen. Der Anbieter ist bei der Erbringung seiner Leistung frei, diese auch durch Dritte nach eigener Wahl zu erbringen. Der Anbieter kann seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag an ein drittes Unternehmen übertragen (Vertragsübernahme). Dem Mitglied steht für den Fall der Vertragsübernahme das Recht zu, den Vertrag mit Wirkung zum Zeitpunkt der Vertragsübernahme zu kündigen.

1.3 Die Internetseiten sind nicht an Personen in Ländern gerichtet, die das Vorhalten beziehungsweise den Aufruf der darin eingestellten Inhalte untersagen. Jeder Nutzer ist selbst verantwortlich, sich über etwaige Beschränkungen vor Aufruf dieser Webseiten zu informieren und diese einzuhalten.

1.4 Die auf www.ziachfuchs.com veröffentlichten Inhalte sind mit größter Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität sowie für die Brauchbarkeit der abgerufenen Beiträge für den Nutzer.

1.5 Der Anbieter wird mehr als unerhebliche Störungen und Fehler schnellstmöglich beseitigen und ist bemüht, unerhebliche Beeinträchtigungen in angemessener Frist zu beseitigen. Der Anbieter wird sich bemühen, den Service stets zugänglich zu halten. Der Nutzer hat jedoch keinen Anspruch auf die ständige Verfügbarkeit und Störungsfreiheit des Services des Anbieters und der Anbieter übernimmt diesbezüglich auch keine Haftungen.

2. Kostenpflichtige Inhalte

2.1 Leistungen

Zum Ende der 3. Hausübung bekommt der Nutzer eine Benachrichtigung mit der Möglichkeit, ein Abonnement abzuschließen. Wird bis zum Ende der 3. Hausübung kein Abonnement abgeschlossen, so werden alle Hausübungen außer die erste wieder gesperrt, andernfalls wird weiterhin jedes Monat eine neue Hausübung freigeschaltet. Der Kunde erhält nach Abschluss eines Abonnements sofort die vierte Hausübung und wie bisher weiterhin jedes Monat neue Lernvideos für die Steirische Harmonika in Form von Video-Streamings. Der Preis wird nicht für eine einzelne Hausübung bezahlt, sondern gilt allgemein für die Bereitstellung der Onlineplattform mit allen Lernvideos. Der Zugang für die ersten drei Monate ist komplett kostenlos. Das Abonnement wird automatisch verlängert, wenn nicht vor Vertragsende im Kundenportal gekündigt wurde. Wird das Abo gekündigt, werden auch alle Hausübungen mit Ausnahme der ersten Hausübung wieder gesperrt. Sobald das Abo wieder fortgesetzt wird, werden alle bisher freigeschalteten Hausübungen und eine weitere wieder freigeschaltet.

2.2 Bestellvorgang, Lieferung, Preise und Zahlung

Wenn der Kunde auf ein Abonnement klickt, wird er auf die Seite von Chargebee weitergeleitet. Der Kunde muss sich dort für eine Zahlungsmethode entscheiden: Kreditkarte oder Lastschriftverfahren. Die Bezahlung per Kreditkarte wird über das Unternehmen Stripe abgewickelt. Das Lastschriftverfahren wird von der Firma GoCardless abgewickelt. Nach Abschluss der Bezahlabwicklung wird dem Kunden sofort die 4. Hausübung freigeschaltet. Im Profil kann der gesamte Zahlungsverlauf jederzeit eingesehen werden.

Die Bereitstellung erfolgt innerhalb der Europäischen Union, nach Europa und ins nicht-europäische Ausland in Online-Form. Die Bereitstellung beginnt am Tag des Vertragsschlusses. Die aktuellen Konditionen werden auf der Homepage bekanntgegeben. Die angegebenen Preise beinhalten eine Umsatzsteuer, sofern der Empfänger der Leistung in einem Land der EU-Mitgliedsstaaten ansässig ist.

2.3 Kündigung

Es gibt keine Kündigungsfrist. Die Kündigung kann im Online-Portal direkt auf der Ziachfuchs-Website unter dem Menüpunkt Abo, telefonisch, oder auch per E-Mail erfolgen. Bei Kündigung per E-Mail muss min. 3 Werktage vorher gekündigt werden. Die Mitgliedschaft verlängert sich beim Jahresabonnement automatisch um 12 Monate, falls nicht vor Vertragsende gekündigt wird. Bei Monatsverträgen verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um ein Monat, falls nicht vor Vertragsende das Abonnement gekündigt wurde.

Das Recht der Parteien, das Vertragsverhältnis durch außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund zu beenden, bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn eine Partei wesentliche Vertragspflichten verletzt. Ein solch wichtiger Grund liegt für den Anbieter insbesondere dann vor,

wenn der Nutzer seine Verpflichtungen gemäß Ziffer 4 und 5 nachhaltig verletzt;
wenn die Kreditkarte oder das Konto des Nutzers nicht belastet werden kann oder der Nutzer aus anderen Gründen mit seinen gemäß Ziffer 2.2 geschuldeten Gebühren in Verzug kommt; oder
wenn der Nutzer falsche, ungenaue oder unvollständige Angaben zu seiner Person macht, oder der Anbieter Grund zur Annahme hat, dass solche falschen oder unvollständigen Angaben gemacht worden sind, und der Nutzer dies auch nach Fristsetzung nicht abstellt.

Gerät ein Mitglied schuldhaft mit mindestens 2 Monatsbeiträgen in Verzug, berechtigt dies zur sofortigen Kündigung des Vertrages durch den Anbieter und der Fälligstellung aller noch zu entrichtenden Beiträge. Sollte eine Lastschrift nicht ausgeführt werden können, wird der Anbieter mindestens zwei weitere Versuche zum Einzug des Beitrages unternehmen. Der Kunde trägt die Bankgebühren der Rückbelastung, der erneuten Abbuchungsversuche sowie der Auslagen des Anbieters.

3. Zugangsberechtigung & Teilnahmevoraussetzung

3.1 Zugangsdaten / Browser-Unterstützung

Die Registration eines Ziachfuchs-Kontos erfordert unter anderem einen Namen und eine gültige E-Mail-Adresse. Die Berechtigung gilt nur für den Nutzer persönlich, sie ist nicht übertragbar. Das automatisierte Anlegen von elektronischen Konten ist nicht gestattet. Der Nutzer verpflichtet sich, seine Zugangsdaten (insbesondere Passwort) vertragskonform zu verwenden und diese ohne schriftliche Zustimmung des Anbieters keinem Dritten zugänglich zu machen. Der Nutzer ist für den Schutz seiner Zugangsdaten verantwortlich. Werden dieselben Zugangsdaten auf mehr als 3 Geräten gleichzeitig verwendet, hat der Anbieter das Recht, dem Nutzer den Zugang zu sperren.

Um alle Services der Website einwandfrei nutzen zu können wird empfohlen, einen aktuellen Browser zu verwenden. Es wird keine Garantie dafür gegeben, dass alle Inhalte in allen Browsern korrekt ausgegeben werden. Nutzern mit älteren Browser wird – auch im Interesse der eigenen Datensicherheit – empfohlen, ein Update auf eine aktuelle Browserversion durchzuführen.

4. Pflichten des Nutzers und Leistungsstörungen

4.1 Der Nutzer darf den Service des Anbieters nur sachgerecht nutzen. Er verpflichtet sich insbesondere, die Zugriffsmöglichkeiten auf den Service nicht rechtsmissbräuchlich und nicht im Widerspruch zu den AGB zu nutzen; die Gesetze sowie die Rechte Dritter zu respektieren; zum Schutz der Daten den anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung tragen; die Verpflichtungen der Datenschutzvereinbarung zu beachten; gegebenenfalls an den Anbieter beziehungsweise die Kunden ausgehende E-Mails und Abfragen mit größtmöglicher Sorgfalt auf Computer-Viren zu überprüfen sowie gesetzliche, behördliche und technische Vorschriften einzuhalten.

4.2 Der Anbieter behält sich vor, bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung oder wesentlicher Vertragsverletzungen diesen Vorgängen nachzugehen, entsprechende Vorkehrungen zu treffen und bei einem begründeten Verdacht gegebenenfalls den Zugang des Nutzers zu den Inhalten – mindestens bis zu einer Verdachtsausräumung seitens des Nutzers – zu sperren und/oder gegebenenfalls bei besonders schwerwiegenden Verstößen auch das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen. Soweit der Nutzer den Verdacht ausräumt, wird die Sperrung aufgehoben.

4.3 Der Nutzer hat dem Anbieter den aus den in Ziffern 4.1 und 4.2 beschriebenen Pflichtverletzungen resultierenden Schaden zu ersetzen. Die Haftung des Nutzers beschränkt sich dabei auf diejenigen Fälle, die dieser zu vertreten hat.

5. Nutzungsumfang

5.1 Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an den zur Verfügung gestellten Videos, Beiträgen, Artikeln, Fotos usw. stehen im Verhältnis zum Nutzer ausschließlich dem Anbieter zu.

5.2 Der Nutzer ist berechtigt, den jeweils zur Verfügung gestellten Beitrag zu privaten Zwecken zu nutzen und in den Arbeitsspeicher seines Rechners zu laden. Die Zugangsdaten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Downloaden, Speichern bzw. Archivieren der online bereitgestellten Videos ist untersagt.

5.3 Für alle weiteren Nutzungen bedarf es der vorherigen, schriftlichen Zustimmung des Anbieters. Erweiterte Nutzungsmöglichkeiten können über den Anbieter erworben werden.

5.4 Bei Zuwiderhandlung der in 5.1. bis 5.3. genannten Punkten ist der Nutzer gegenüber dem Anbieter schadensersatzpflichtig.

6. Gewährleistung und Haftung

6.1 Der Anbieter haftet nicht für die zur Verfügung gestellten Inhalte. Es werden keine wie immer gearteten Erfolgsgarantien oder sonstige Garantien abgegeben. Die angebotenen Inhalte dienen rein zu Schulungszwecken. Es werden keine Haftungen für Empfehlungen auf die sich ein Mitglied beruft, oder für von Kunden erlittenen Verluste oder entgangene Gewinne übernommen.

6.2 Die Produkte sind in der Regel an 7 Tagen während 24 Stunden verfügbar. Aufgrund technischen Versagens, Angriffe Dritter oder menschlichen Versagens kann es jedoch zu Unterbrechungen kommen oder können diese aufgrund von Wartungsarbeiten erforderlich werden. Die vorübergehende, kurzfristige Nichtverfügbarkeit der Website stellt daher keine Nichterfüllung unserer Verpflichtungen nach diesem Vertrag dar. Der Anbieter behält sich zudem das Recht vor, diese Betriebszeiten aus technischen Gründen vorübergehend auszusetzen sowie die Produkte/Videos jederzeit zu modifizieren. Die Produkte/Videos unterliegen laufenden Änderungen und Anpassungen. Auch können Software Updates oder technische Weiterentwicklungen Inhalt und Umfang der dem Nutzer zur Verfügung gestellten Inhalte ändern.

6.3 Auch im Übrigen sind Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Nutzers die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

6.4 Die vom Anbieter publizierten Inhalte sind mit großer Sorgfalt erstellt. Dennoch übernimmt der Anbieter keine Gewährleistung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der jeweiligen Inhalte. Dieser Ausschluss gilt auch für Inhalte Dritter.

7. Vertragsabschluss, Vertragsdauer und Vertragsauflösung

8. Auf den Transport der Daten über das Internet hat der Anbieter keinen Einfluss. Der Anbieter übernimmt daher auch keine Gewähr dafür, dass interaktive Vorgänge den Nutzer richtig erreichen und dass der Einwahlvorgang über das Internet zu jeder Zeit gewährleistet ist. Darüber hinaus wird nicht gewährleistet, dass der Datenaustausch mit einer bestimmten Übertragungsgeschwindigkeit erfolgt. Von der Gewährleistung ausgenommen sind ferner Störungen, die aus Mängeln oder Unterbrechung des Rechners des Nutzers oder der Kommunikationswege vom Nutzer zum Server oder aus missbräuchlicher Verwendung von Benutzername und Kennwort entstehen. Da keine elektronische Kommunikation vollkommen sicher ist, kann der Anbieter schon allein durch seine Anbindung an das Internet und die sich daraus ergebenden technischen Gegebenheiten keine Gewähr dafür übernehmen, dass der Informationsfluss von und zu dem Anbieter nicht von Dritten abgehört oder aufgezeichnet wird. In diesem Zusammenhang weist der Anbieter auch ausdrücklich darauf hin, dass jeder Nutzer selbst dafür Sorge zu tragen hat, dass sein System vor schädlichen Angriffen aus dem Netz (Viren, Trojaner etc. ) geschützt wird. Der Anbieter trägt nicht die Gefahr des Datenverlustes auf dem Übertragungswege außerhalb seines Herrschaftsbereichs. Gefahrübergang ist mit Bereitstellung der Daten beziehungsweise des Beitrages zum Abruf auf dem Server. Der Anbieter übernimmt außerhalb seines Herrschaftsbereichs auch keine Haftung für die Datensicherheit.

9. Sperrung

Der Anbieter hat das Recht, einen Nutzer zu sperren. Das Recht ist für den Anbieter insbesondere dann gegeben, wenn der Nutzer gegen wesentliche Bestimmungen dieser AGBs verstößt.

10. Löschung

Der Anbieter ist berechtigt, den Zugang und sämtliche zugehörige Daten des Kunden nach einem Zeitraum von 4 Monaten der Inaktivität (kein Login über Webbrowser) nach Rückfrage mit einer Frist von 2 Wochen zu löschen. Der Benutzername des Kunden wird daraufhin für andere Kunden wieder freigegeben.

Wird das Konto vom Nutzer selbst gelöscht, so wird im Falle eines laufenden Abonnements dieses auch automatisch gekündigt. Die noch verbleibende, bereits bezahlte Zeit verfällt dann.

 

III. Datenschutzerklärung

1. Allgemeines

Der Anbieter legt großen Wert auf den Schutz der Persönlichkeitsrechte der Nutzer seiner Produkte. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert dem Nutzer die Praxis des Anbieters im Umgang mit personenbezogenen Daten und seine Maßnahmen zur Erreichung der Datenschutzkonformität.

Webseiten anderer Anbieter, die über die Webseiten des Anbieters zu erreichen sind, unterliegen nicht den hier festgehaltenen Datenschutzregelungen. Der Anbieter übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für die Beachtung des Datenschutzes durch Webseiten Dritter.

Der Nutzer der Produkte willigt in die Erhebung, Speicherung und Verwendung von personenbezogenen Daten sowie von anonymen Tracking-Informationen im nachgenannten Umfang ausdrücklich ein. Diese Zustimmung ist jederzeit widerruflich.

2. Erheben, Speichern und Verwenden von personenbezogenen Daten

2.1 Erheben von personenbezogenen Daten

Im Rahmen des Registrationsprozesses und eventuell auch zu späteren Zeitpunkten erhebt der Anbieter vom registrierten Nutzer insbesondere Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Zugangsdaten oder weitere vom registrierten Nutzer freiwillig in sein Ziachfuchs-Konto eingetragene Daten.
Bei diesen gespeicherten Daten handelt es sich um personenbezogene Daten. Die Erhebung, Speicherung und Verwendung dieser Daten durch den Anbieter erfolgt im Einklang mit dem anwendbaren Datenschutzrecht. Sie werden nur zum jeweiligen Zweck verwendet, welcher dem Nutzer in der vorliegenden Datenschutzerklärung mitgeteilt wird.

2.2 Verwendungszwecke der erhobenen personenbezogenen Daten

Der Anbieter erhebt personenbezogene Daten zunächst zur Ermöglichung des Zugangs des Nutzers zu den Produkten sowie zur Abwicklung des eingegangenen Vertragsverhältnisses. Der Anbieter verwendet die Daten zudem zu Marketing- und Werbezwecken, zur Verbesserung der Produkte, zur Kundenpflege, zur Auswertung des individuellen Nutzungsverhaltens, zur Überprüfung der Zugangsberechtigung bzw. der vertragsgemäßen Nutzung der Produkte, für personalisierte Werbung und zur bedarfsgerechten Gestaltung derselben (z.B. Pop-ups). Zu Marketing- und Werbezwecken gehören insbesondere die Übermittlung von Direktwerbung per Telefon, Post, SMS und/oder E-Mail.

3. Anonyme Tracking-Informationen („Cookies“)

3.1 Erheben von anonymen Tracking-Informationen

Beim Besuch von Webseiten des Anbieters erhebt, speichert und verwendet der Anbieter allgemeine, nicht direkt personenbezogene Daten. Dazu werden u.a. sogenannte „Cookies“ eingesetzt. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf dem Benutzer-System gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Produkte ermöglicht. Diese Technologie erlaubt es, einzelne Nutzer als Besucher zu erkennen und ihnen individualisierte Produkte zu unterbreiten.

Nutzer von Webseiten des Anbieters können das Speichern von Cookies verhindern, indem sie in ihren Browser-Einstellungen “keine Cookies akzeptieren” wählen. Dies kann jedoch die Funktionalität der Produkte behindern und eine Optimierung der Online-Dienste für die Nutzer erschweren.

Zu statistischen Zwecken und für die Optimierung der Websites benutzt der Anbieter Google Analytics. Weitere Informationen über Google Analytics finden sie unter https://support.google.com/analytics.

3.2 Verwendungszwecke von anonymen Tracking-Informationen

Der Anbieter erhebt die vorgenannten anonymen Tracking-Informationen zur Analyse des Surfverhaltens der Nutzer und zur Reichweitenmessung. Mit der Reichweitenmessung kann ermittelt werden, wie viele Zielpersonen eines Werbetreibenden erreicht werden können. Die damit erhobenen Informationen verwendet der Anbieter zu Marketingzwecken, zur Verbesserung der Produkte, zur Auswertung des Nutzungsverhaltens, zur Auslieferung zielgruppengerechter Werbeformate und zur bedarfsgerechten Gestaltung derselben (z.B. mittels Pop-ups).

4. Weitergabe von Personendaten an Dritte

Der Anbieter gibt Personendaten nicht an Dritte weiter, außer dies sei gesetzlich vorgeschrieben oder durch einen richterlichen Entscheid so angeordnet. Davon ausgenommen ist die Weitergabe an Dritte

a) zum rechtlichen Schutz der Nutzer;

b) zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen;

c) zur Verteidigung und zum Schutz der Rechte des Anbieters;

d) zur Einhaltung der Nutzungsbedingungen oder der Datenschutzbestimmungen;

e) zur Behebung technischer Schwierigkeiten der Produkte;

f) zur Zusammenarbeit mit Dienstleistungspartnern, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen. In diesen Fällen beschränkt sich die Übermittlung der Daten auf das erforderliche Minimum für deren Auftragserfüllung. Insbesondere im Zusammenhang mit der Vertragsausführung für kostenpflichtige Produkte werden Kreditkartendaten an die entsprechende Kreditkartenorganisation weitergeleitet.

g) zur Zusammenarbeit mit Dienstleistungspartnern des Anbieters, welche ihm insbesondere im Marketingbereich unterstützend zur Seite stehen.

5. Widerrufs- und Löschungsrecht

Die Nutzer haben jederzeit das Recht, die Einwilligung zur Bearbeitung oder Speicherung ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Im Fall eines Widerrufs seitens des Nutzers ist die Nutzung der Website nicht mehr möglich. Der Anbieter verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten und das komplette Profil eines Nutzers innerhalb von 30 Tagen nach Eingang eines entsprechenden Löschungsbegehrens zu löschen.

Bei Fragen oder Anregungen über den vom Anbieter gelebten Datenschutz, bei Auskunftsbegehren bezüglich gespeicherter persönlicher Daten oder bei Widerrufs- oder Löschungsbegehren kann der Nutzer den Anbieter unter nachfolgender Adresse kontaktieren:

Ziachfuchs GbR
Matthias Fuchs
Winkl Sonnseite 77c
6380 St. Johann in Tirol
Tel.: +43 660 560 66 76
E-Mail: matthias@ziachfuchs.com

 

IV. Schlussbestimmungen

1. Anwendbares Recht, Wirksamkeit, Schriftform

1.1 Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

1.2 Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. An die Stelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

1.3 Der Anbieter ist berechtigt, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern, z.B. um neue oder geänderte Dienste in den AGB zu berücksichtigen. Der Anbieter wird den Nutzer rechtzeitig über die Änderung unterrichten. Die Änderung gilt als vom Nutzer genehmigt, wenn er nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsankündigung der Änderung widerspricht oder den Vertrag kündigt. Der Anbieter ist im Falle des Widerspruchs des Nutzers zur fristgerechten Kündigung berechtigt. Der Anbieter wird in der Unterrichtung über die Änderungen auf die Möglichkeiten des Widerspruchs und der Kündigung, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich eines unterbliebenen Widerspruchs, besonders hinweisen. Mit der Änderungsankündigung geht dem Nutzer die ordentliche Kündigung seitens des Anbieters zu, die unter der aufschiebenden Bedingung steht, dass der Nutzer der Änderung widerspricht.

1.4 Der Anbieter ist im Rahmen der Änderung der AGB berechtigt, im Falle der Unwirksamkeit einer Bedingung diese mit Wirkung für bestehende Verträge zu ergänzen oder zu ersetzen; bei Änderung einer gesetzlichen Vorschrift oder höchstrichterlichen Rechtsprechung, wenn durch diese Änderung eine oder mehrere Bedingungen des Vertragsverhältnisses betroffen werden, die betroffenen Bedingungen so anzupassen, wie es dem Zweck der geänderten Rechtslage entspricht, sofern der Nutzer durch die neue beziehungsweise geänderte Bedingungen nicht schlechter steht, als nach der ursprünglichen Bedingung.